• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelles

Ab dem 02.09.2019 bieten wir im Standort Freiburg montags und donnerstags zusätzliche Trainingsmöglichkeiten im Zeitbereich zwischen 18 und 20 Uhr an. Bei den neuen Trainingseinheiten vor 20 Uhr gilt ein Mindestalter für die Teilnahme von 12 Jahren. Folgende neue Trainingsmöglichkeiten wird es geben:

Montags und donnerstags:
18:00-19:00 Uhr: Krav Maga Selbstverteidigung
19:05-19:45Uhr: Fitness Krav Maga

Der Einstieg erfolgt wie gehabt über die Teilnahme an einem Probetraining. Siehe: Termine Probetraining


Am 20.06.2019 hatten wir in Freiburg ein Filmteam von 3-Sat zu Gast. Im Rahmen eines Themenabends über Sicherheit und Angst in Europa soll es auch einen Beitrag über Krav Maga geben. Die Filmaufnahmen dazu wurden in unserer Freiburger Schule gemacht. Die Ausstrahlung wird voraussichtlich im November erfolgen.


Am 15.06.2019 fand im Rahmen der diesjährigen Ausbildung zum Mugging-Assistenten der erste Speziallehrgang unter der Leitung unseres Chefausbilders Ralf statt. 3 Karlsruher und 6 Freiburger Teilnehmer haben dabei die Ausbildung zum Mugging-Assistenten angetreten. Im Laufe dieser Ausbildung erlernen die Teilnehmer, wie Adrenalin Stress Training unter Einbindung der im Schulverbund verfügbaren einzigartigen Vollschutzanzüge durchgeführt werden kann.

Ein Mugging-Assistent muss in der Lage sein, den Trainierenden in Abhängigkeit seines Leistungsstandes maximal zu fordern. Trotzdem muss dieses hochintensive Spezialtraining sowohl für den Trainierenden als auch für den Assistenten verletzungsfrei durchgeführt werden. Der Mugging-Assistent soll durch seine Ausbildung in die Lage versetzt werden genau dieses zu bewerkstelligen.

Die angehenden Assistenten werden in den nächsten Wochen im Rahmen des regulären Trainings unter der Betreuung der leitenden Instruktoren Erfahrungen im Bereich der Durchführung dieses Spezialtrainings sammeln.

Im Herbst wird dann ein Abschlusslehrgang mit Leistungsüberprüfung folgen.


Am 1.3. wurde in Karlsruhe ein Spezialtraining zur Schusswaffenabwehr durchgeführt. Dabei kamen auch Schreckschusswaffen zum Einsatz. Das Ziel dabei war die Waffenabwehr unter realitätsnahen Bedingungen durchzuführen und unter anderem auch die psychologische Wirkung von Mündungsfeuer und Schussgeräusch zu berücksichtigen.

Die Spezialtrainingseinheit wurde von Max, einem unserer Karlsruher Full Instruktoren, durchgeführt. Er war dabei auch für die Organisation und die Berücksichtigung aller notwendigen Sicherheitsmaßnahmen zur gefahrlosen Durchführung zuständig.

Das Spezialtraining fand bei den Trainierenden sehr viel Zuspruch, so dass wir diese Art des Spezialtrainings auch in Zukunft wiederholen werden.


Seite 1 von 12

Schlagwörter

Keine Schlagwörter gefunden.

Wer ist online

Aktuell sind 133 Gäste und keine Mitglieder online